Formen von Verbrechen gegen das Lebendige

Die Grundformen von Kräften / Verbrechen / Gewalt gegen das Lebendige

Der Mensch inkarniert und kommt mit all seinen,   in sich tragenden Rechten, auf die Erde.

Die da sind:

  • Recht auf Leben – in seinen eigenen, lebensnotwendigen Wirkungskreis zur kooperativen Selbstbestimmung und Entfaltung seines angeborenen Potentiales.
  • Recht auf Unversehrtheit und Freiheit – seiner Seele, seine Ehre und seines Körpers.
  • Recht auf einen  autarken, lebenswürdigen Raum „Familie, Gemeinschaft und Heimat“ – 

Mehr Recht braucht es nicht für ein harmonisches, gewaltfreies, miteinander Leben und bedingungslosen Agieren, um jeden zu Helfen, der Hilfe braucht.

Jede Missachtung, jeder Missbrauch, eines der in sich tragenden Rechte, bei allen Lebewesen, ist ein Verbrechen gegen das Leben und alles Lebendige. 

Eine Bestrafung von Verbrechen ist überflüssig und sinnlos. Die gegenseitige Achtung, in Liebe und Respeckt ein „Verbrechen gegen das Leben“ zu verhindern ist viel wichtiger.

Es gibt zu jeden Lebewesen auf der Erde, eine wissenschaftliche Studie „Doktorarbeit“ über die Grösse, Region und Aussehen des Lebensraumes. Zum Menschen gibt es keine Studie, aber es gab ein total und zweimal gescheitertes Projekt, das sich Biosphäre 2 nennt. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Biosph%C3%A4re_2                

Biosphäre 2 ist ein 1991 erbauter Gebäudekomplex in Arizona, USA, mit dem Ziel, ein von der Außenwelt unabhängiges, in der ursprünglichen Planung sich selbst erhaltendes Ökosystem zu schaffen. Das Experiment sollte beweisen, dass in einem eigenständigen, geschlossenen ökologischen System Leben langfristig möglich ist. Es gilt nach zwei erfolglosen Versuchen als gescheitert. Seit 2007 benutzt die University of Arizona den 1,27 ha grossen Komplex für Forschung und Lehre.

Biosphäre 2 wurde von dem Milliardär Edward Bass für 200 Millionen US-Dollar errichtet. Das Projekt wurde von der NASA beobachtet, welche die gewonnenen Erkenntnisse für mögliche bemannte Basen auf dem Mond oder dem Mars auswerten wollte. Der Name „Biosphäre 2“ beruht auf der Idee, eine (verkleinerte) „zweite“ Biosphäre zu schaffen, wobei das Original, die Erde, „Biosphäre 1“ ist.

Kräfte / Verbrechen / Gewalt gegen das Recht auf Leben und Unversehrtheit von Geist, Ehre und Körper.

Um dieses Verbrechen nicht zu begehen, gibt es eine Grundregel, die es immer zu Beachten gilt:

Niemanden – alles Lebendige, weder Pflanzen, Tieren noch Menschen einen Schaden zufügen!  Weder im Geiste, noch durch Worte, noch durch Taten. 

 

Verbrechen / Gewalt ist eine Kraft,

die der Kraft zu Leben entgegen steht.

 

 

Eine Wirkung völlig zu hindern,
dazu gehört eine Kraft,
die der Ursache von jener gleich ist,
aber ihr eine andere Richtung zu geben
bedarf es öfters nur einer Kleinigkeit.

Georg Christoph Lichtenberg

 

 

Johan Galtung teilt die Gewalt in die drei Formen:

– Direkte Gewalt – Strukturelle Gewalt und – Kulturelle Gewalt .

 

Um das Verbrechen – Gewalt – Kraft gegen Lebenswerte und alles Lebendige im Leben besser zu verstehen, braucht Gewalt eine andere Definition.

Vorraussetzung :

Alles ist Lebendig und Lebenswert, das bedeutet, alles ist ein Wert, ohne Bewertung, für ein Leben, als Pflanze, Tier oder Mensch. Auch Materie, wie Luft zum Atmen, oder Wasser zum Leben. Selbst Steine sind Lebenswert und haben eine messbare, lebendige Schwingung nach Bovis.

Hierbei geht es nicht um die Wechselwirkungen wie im magischen Dreieck von Johan Galtung, sondern nur um die Darstellung der Formen von Kraft – Gewalt – Verbrechen gegen das Lebendige in der Grundform von Frequenzen und der damit verbundenen Prozesse:

Es gibt nur Drei wesentliche Wandlungsprozesse von Frequenzen.

1.  Das Leben aufbauende Frequenzen und damit verbundene Prozesse in Harmonie

Beispiel:

Befruchtung, Geburt, heilender, natürlicher Wachstum.

2.  Das Leben erhaltende Frequenzen und damit verbundene Prozesse in Wechselwirkung.

Beispiel Luft:

das Ausatmen der Luft enthält den aus unserer innerer Atmung des menschlichen Körpers CO2. Das CO2 wird von den Bäumen und Pflanzen eingeatmet und wieder zu Sauerstoff und Kohlenstoff durch die Lichtenergie in der Photosynthese umgewandelt, der Sauerstoff wird vom Mensch wieder mit der Luft eingeatmet. Der Mensch erhält am Tag 24920 Geschenke der Luft aus der realen Natur.

Beispiel Wasser:

Der Mensch trinkt etwa drei Liter Wasser am Tag und scheidet die gleiche Menge wieder aus.

Das bedeutet, das ich im Laufe von 10 Jahren ( 3 x 365 x 10 = 10950 Liter ) aus der Natur als Geschenke erhalten habe und diese Menge auch der Natur zurück gegeben habe.

Wieviel Liter von den 10950 Litern, waren vorher in deinem oder einen anderen Körper?

3. Das Leben abbauende Frequenzen und damit verbundene Prozesse in Disharmonie.

Beispiel:

Minimierung von Lebenswerte, wie Krankheit bis zum Tot und jede Form von Gewalt und Verbrechen gegen das Lebendige.

Da alles Lebendige sich aus bewegter Energie, Schwingung, Geist, Frequenz aufbaut, ist auch alles Lebendige ein Lebenswert. Das natürliche Lebensprinzip Paradies ist:  Lebenswert für Lebenswert, dazu braucht es weder Geld noch Vermögen. Das derzeitige Lebensprinzip das wir gegenwärtig auf der ganzen Erde leben, ist die Struktur einer jeden, faschistischen Firma: Lebenswerte in Vermögenswerte zu wandeln. Das Geld ist dabei eine fiktive Gewalt und ein fiktives Werkzeug gegen das Lebendige.

Selbst Antropologen haben Beweise, das es in den Urbevölkerungen niemals getauscht wurde, sondern immer sich bedingungslos geholfen wurde, ohne das es Geld gab. Der Tausch ist die Täuschung und das Verbrechen gegen das Lebendige.

 

Formen :

1.)          Direkte seelische und / oder physische Gewalt gegen einen lebendigen, beseelten Körper.

  • – Täter begeht direkte Kraft – Gewalt – Verbrechen am Opfer
  • – Täter und Opfer sind beide direkt an der seelischen und / oder                               physischen Gewalt beteiligt.

Beispiel:

  • Berührung des Täters gegen den Willen des Opfers.

aktiv – Körperverletzung bis Tötung

passiv – unterlassene Hilfeleistung

2.)          Indirekte seelische und / oder physische Gewalt gegen einen lebendigen, beseelten Körper.

  • – Täter erteilt einen Auftrag, um Kraft – Gewalt – Verbrechen an ein Opfer zu tätigen
  • – Täter verwaltet potentielle Opfer

Das Verwalten ist eine Kraft – Gewalt – Verbrechen, gegen das freie, selbstbestimmte angeborene Recht auf Leben.

– Der Lebenswert vom Opfer minimiert sich, durch einen Auftrag einer Körperverletzung, oder durch das Verwalten des Opfers vom Täters.

Der Täter ist nicht direkt an der seelischen und / oder                               physischen Gewalt an dem Opfer beteiligt. Der Täter ist nur die Ursache der Gewalt am Opfer durch Auftrag oder Verwaltung.

Der Täter verwaltet das Opfer.  Das Opfer wird in seiner Freiheit eingeschränkt.

Beispiel:

  • Gewaltsame Körperverletzung im Auftrag eines Dritten, an der Tat nicht beteiligten.
  • Das Verwalten von Leben durch zwanghafte Mitgliedschaft in Institutionen / Vereinen / Gesellschaften / Massentierhaltung / Monoagrarkulturen .

 

3.)          Fiktive seelische und / oder physische Gewalt gegen einen lebendigen, beseelten Körper.

  • – Täter produziert eine Fiktion, wie Geld, das ein toter, fiktiver und somit ein wertloser Vermögenswert ist
  • Täter erzeugt Angstbilder durch Terror, oder Fake News
  • Täter indoktriniert einen falschen Glauben und Wissen
  • Täter betreibt Massenpsychologie
  • Täter betreibt Medienwerbung
  • Täter betreibt Erziehung
  • Täter betreibt Fremdbestimmung
  • – Täter betreibt Terror

Der Täter bedient sich der Massenpsychologie und der Medien, um mit der erzeugten, fiktiven Angst, durch erzeugten Terror, seine Fremdbestimmung, als Beschützer und Herrscher über das Volk, sich zu legitimeren.

  • – Der Lebenswert vom Opfer minimiert sich durch eine seelische und / oder physische Gewalt, aus einer oder mehrere Fiktionen und bildet einen zunächst geistig – seelischen Schaden.

Beispiel:

  • Spielregeln die mit Gewalt einhergehen
  • Künstlich vom Täter erschaffene Strukturen                                                                       – Arbeiten für Einkommen                                                                                                                 – Sklaverei
  • Der Wandlungsprozess:

reale, lebendige Lebenswerte werden in

tote, fiktive Vermögenswerte gewandelt.

 

Weitere Gewaltformen die einen Lebenswert minimieren können

 

  1. Natürliche aufbauende Wandlungsprozesse sind immer:

realer, lebendiger Lebenswert für realen, lebendigen Lebenswert …………….            ist im Ergebnis = ein Mehrwert  an reale, lebendigen Lebenswerten    

Beispiel: Wachstum / Liebe / Heilung / Freude

 

  1. Natürliche abbauende Wandlungsprozesse sind immer:

reale, lebendige Lebenswerte werden energetisch minmiert bis zerstört,   das ist im Ergebnis = minimierte – bis  zerstört Lebenswerte 

Beispiel: Krieg / Sterbeprozesse / Krankheit / Streit

  • Direkte natürliche Wandlungsprozesse gegen das Lebendige.

durch natürliche Wandlungsprozesse – ohne Täter

Beispiel: Blitzschlag / Erdbeeben

durch natürliche Wandlungsprozesse – selbst verschuldet

 Beispiel: Schneelavine selber los getreten

Nicht natürliche Wandlungsprozesse sind immer gegen das Lebendige gerichtet: 

Alles Natürliche, sind reale, lebendige, lebenswerte Energien.

Lebenswerte sind:

Alle Energien und Lebensorganismen, auch Steine, Kristalle, Metalle und von Geist und Menschenhand geschaffene Maschinen, auch die Maschinen die dann von einer Maschine produziert wurden, sowie deren Produkte, die den lebendigen Lebensorganismen, uneingeschrängt dienlich und förderlich sind. 

Ein nicht natürlicher Lebenswert ist:

eine Fiktion – die nicht real und nicht lebendig ist,

Beispiele :

  • eine Lüge – Eine  nicht reale greifbare Sache – Fiktion
  • unberechtigte Forderung  Eine  nicht reale greifbare Sache – Fiktion
  • Geld als Vermögenswert   Eine  nicht reale greifbare Sache – Fiktion
  1. Der nicht natürliche Wandlungsprozess:

reale, lebendige Lebenswerte  werden in tote, fiktive Vermögenswerte gewandelt ……………………………………………………………………………………………………………………………….. das ist im Ergebnis = eine Minimierung der realen, lebendigen Lebenswerte und eine Maximierung von toten, fiktiven Vermögenswerten

  • Indirekte natürliche Wandlungsprozesse gegen das Lebendige.              

durch von Menschen beeinflusste, von der Natur abgekuppelte, nicht natürliche Wandlungsprozesse –

 

selbst verschuldete Wandlunsprozesse beim unbewussten Handeln     – Opfer wird zum Täter und gleichzeitig Täter wird zum Opfer

Beispiele :

 Handel und Landwirtschaft – jenseitz von naturgemässen Wandlungsprozessen

reale, lebendige Lebenswerte  werden in tote, fiktive Vermögenswerte gewandelt ……………………………………………………………………………………………………………………………….. das ist im Ergebnis = eine Minimierung der realen, lebendigen Lebenswerte und eine Maximierung von toten, fiktiven Vermögenswerten

Bankenwirtschaft – Konzentration der Vermögenswerte aus Profit

  • Indirekter nicht natürlicher Wandlungsprozess gegen das Lebendige.          tote, fiktive Vermögenswerte  werden in noch mehr tote, fiktive Vermögenswerte gewandelt ……………………………………………………………………………………………..das ist im Ergebnis = eine Maximierung der toten, fiktiven Vermögenswerte zu Lasten in der Minimierung von Lebenswerten der gesamten Natur und allen Lebendigen

Firmenstruktur – Profit aus den Wandlungsprozess:

reale, lebendige Lebenswerte  werden in tote, fiktive Vermögenswerte gewandelt ……………………………………………………………………………………………………………………………….. das ist im Ergebnis = eine Minimierung der realen, lebendigen Lebenswerte und eine Maximierung von toten, fiktiven Vermögenswerten

 

Das Einkommen Geld, ist eine tote, fiktive Sache und die Folge eines Wandlungsprozesses aus lebendiger realer Arbeitskraft.

Es ist die reale Vernichtung von Leben und Lebenswerten.

Ein Verbrechen gegen das Leben.

Der Wandlungsprozess: von realen, lebendigen Lebenswerten > in fiktive, tote Vermögenswerte.

Der umgekehrte Wandlungsprozess ist nicht möglich.

 

Menschenrechte, ein ewiger Kampf [ARTE DOKU]

 https://www.youtube.com/watch?v=xsxxzdL7LPA

 

1948 wurde die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte unterzeichnet. Doch 60 Jahre danach werden die Menschenrechte vielerorts immer noch verletzt..

Wie kommt das ?

Durch die Struktur aller Firmen, die auch in einer Firma besteht.

Die hierarchische Diktatur aller Firmen, in Verbindung mit den Wandlungsprozessen gegen das Leben, bei dem das Geld ein wichtiges Werkzeug ist.
Durch den falschen Glauben, an ein nicht an Naturgesetze gebundenes Geld – und Wirtschaftssystem, das einerseits, einen Macht verleihen kann, über andere Menschen zu herrschen, aber nach den Naturgesetzen des Ausgleichs, auf der anderen Seite, eine Ohnmacht, bis hin zur Zerstörung unseres Planetens durch den falschen Glauben an ein fiktives Geld bewirkt.

Harald Lesch  Die Ursache allen Übels. Das Geldsystem

 

Harald Lesch – Zinseszins: Das perfekte Verbrechen

Manipulationen in der Bibel dienten der Macht der Herrschaft  und als Legitimation fuer Recht und Kriege.

Andreas Popp

„Das Geldsystem ist ein Dilemma“ Durch die Exponentialfunktion im Geld zerstört es sich selber.

Es sieht übel aus . . .Andreas Popp im Gespräch mit Michael Mross. . .Quelle : https://youtu.be/xYc5Yz4t5Wo

Posted by Dawid Snowden on Saturday, May 27, 2017

 

Deutsche haben kein Recht auf Eigentum !!!

 

Klaus Johnson Genau das ist es was, dass Amt für Menschenrechte beschreibt.
Das System fügt dem Menschen so gewaltigen Schaden zu, das es krank macht und im schlimmsten Fall sogar zerstört.
www.ichr.de
NPO-NRO<br />
ICHR.DE

 

Martina Penk Das System besteht aus Menschen, also fügt der Mensch dem Menschen Schaden zu?

 

Klaus Johnson Martina Penk
Das System besteht aus Fiktionen, in denen natürlich Menschen stecken. Menschen die glauben, sie hätten mehr Rechte eben genau wegen dieser Fiktionen.
Aber wie kann eine Fiktion mehr Rechte haben als ein Mensch. Wenn der Mensch mit diesen Fiktionen, Dinge geschaffen hat die ihm schaden, kann der Mensch sie wieder ändern, oder wieder abschaffen.
Wer will das verbieten? Eine Fiktion?

 

Martina Penk Wenn jeder Einzelne sich selbst fragt wie er mit anderen Menschen umgeht, könnte das hilfreich sein . Nur sich selbst ändern ist möglich.

 

Klaus Johnson Das System, lässt das aber nicht zu. Nicht ein Einzelner, der merkt unter Umständen gar nicht, dass er ein kleines oder großes Teil des Problems ist.

 

Martina Penk Wasserkreise!

 

Klaus Johnson Sorry musste kurz weg. Ich geb dir aber insofern Recht, als das jeder Mensch, auch wenn das System uns nicht als Menschen behandelt, mit seines Gleiche besser umgehen könnte.
Man braucht eine Person um verwaltbar zu sein, sofern es dem Menschen zu Nutze und zu seinem Wohle ist. Aber diese genialen hochintelligenten Verbrecher haben dies absolut missbraucht und tun es immer noch.
Sie missbrauchen schamlos unser Vertrauen und die allermeisten, merken es nicht einmal. Sondern jubeln den Eingreifstruppen auch noch zu.
Das schlimmste ist, das wir, die ja nichts anderes als Gefangene sind, von den eigenen Leuten am heftigsten bestraft und mit Gewalt behandelt werden.
Denn wenn ein Polizist Feierabend hat, reiht er sich ins Volk ein.
Aber die sind derart Hirngewaschen, das die dies nicht erkennen. Sie haben Dienstausweise und handeln deshalb privat und eben nicht hoheitlich.
Sie glauben sie dürfen das, und werden sich wundern, wenn sie auch privat zur Rechenschaft gezogen werden.

 

Martina Penk Wieso sollte ich als gleichberechtigter Mensch einem anderen Menschen die Verantwortung für mich und mein Leben übertragen? Wieso sollte ich meine Stimme ABGEBEN. Wer weiß denn was morgen oder in den nächsten Minuten IST. Wissen statt Glauben. Ich weiß, dass ich nichts weiß. Ich übernehme Verantwortung für alles was ich denke, sage und tue – ICH ALLEINE, denn Jeder von uns hat die Freiheit seine Entscheidung zu treffen, zu jeder Zeit.

 

Juergen Meixner Hipokrise

Man bemerke, daß das Christentum kaum etwas anderes mit größerem Nachdrucke predigt als Verachtung irdischer Schätze, als die Unversöhnlichkeit zwischen Gott und Mammon, man bedenke, daß das Evangelium die irdische Armut mit dem erhabensten Beispiele verklärt hat, und man beachte, wie unmerklich wenig Einfluß Lehre und Beispiele im Laufe von achtzehn Jahrhunderten auf das praktische Leben ausgeübt haben.

Otto Gildemeister
(1823 – 1902), deutscher Journalist, Schriftsteller, Übersetzer und Politiker

Quelle: Gildemeister: »Essays«, 1. Band, 1903

 

Martina Penk Wer entscheidet denn, ob ich einen anderen Menschen verletze oder töte? Gott? Nein, das tue ich, denn ich habe die freie Wahl.

 

Klaus Johnson Nein hast du nicht, denn man tötet nicht. Das ist keine Wahl das ist eines der noahitischen Gebote.
Notwehr ist was anderes.
Wer tötet wird bestraft und nicht wie heut üblich dafür bezahlt.
Nicht auf den Krimitypischen Kleinstadtmord bezogen, sondern auf Kriege. Und von denen haben wir Weißgott genug.
Das sind keine Soldaten dort, sondern Söldner, also die bekommen Geld dafür. Und der hatte die freie Wahl, dort mit zu mischen oder nicht.
Mir ist aber nicht klar, was du eigentlich willst?
Du scheinst einen einfachen Weg zu suchen, der da sagt, alles nur eine Entscheidung eines Einzelnen.
Nein, die ganzen Welten sind nur Lügen, auf die wir hineingefallen sind.

 

Sybille Dabernig Solange noch im Außen nach Frieden gesucht wird, sucht ihr umsonst, das Amt für Menschenrechte ist für die Menschen da, die mit ihren Verstand identifiziert sind, den der Verstand,das Denken ist es, das alles Leid auf dieser Welt hervorbringt…..https://www.youtube.com/watch?v=F4YfJOly-TI

 

Juergen Meixner Denkste, die „DOCTA IGNORANTIA“, sei doch du die Aenderung.

Wenn der Verstand des Menschen endlich versteht, dann wird die Heilung unweigerlich geschehen.

ENDOCANNABINOID SYSTEM – was ist denn an dem System schwer bzw nicht zu verstehen?

 

Martina Penk Du siehst doch wohin der Verstand uns Menschen gebracht hat, oder?

 

Sybille Dabernig Juergen Meixner Wir sind nicht unser Verstand. Der Verstand ist ein guter Diener, aber ein denkbar schlechter Herr. Du brauchst den Verstand für viele nützliche Dinge, doch die essentiellen Probleme deines Lebens kannst du damit nicht lösen – im Gegenteil! Du schaffst dir in Wahrheit die meisten Probleme mit dem Verstand, weil er begrenzt ist, weil er dich vom Glück abhält, weil er dich mit dem Denken, statt mit dem Leben beschäftigt hält.

 

Henning Papendorf Sybille Dabernig Das ist alles Richtig und Wichtig. Alles bedingt einander Das Innere wie das Aeussere. Das richtige Handeln ist genauso wichtig wie das richtige Denken. Von einen Extremismus in den anderen zu verfallen ist auch nicht gut.

Gefällt mir

Antworten6 Std.

 

Alexander Wölk (Silvio Gesell, direkt nach dem Ende des 1. Weltkrieges) „Trotz der heiligen Versprechen der Völker, den Krieg für alle Zeiten zu ächten, trotz der Rufe der Millionen: ‚Nie wieder Krieg‘, entgegen all den Hoffnungen auf eine schönere Zukunft muss ich sagen: Wenn das heutige Geldsystem, die Zinswirtschaft, beibehalten wird, so wage ich es, heute schon zu behaupten, dass es keine 25 Jahre dauern wird, bis wir vor einem neuen, noch furchtbareren Krieg stehen.
Ich sehe die kommende Entwicklung klar vor mir. Der heutige Stand der Technik lässt die Wirtschaft rasch zu einer Höchstleistung steigern. Die Kapitalbildung wird trotz der großen Kriegsverluste rasch erfolgen und durch Überangebot den Zins drücken. Das Geld wird dann gehamstert werden. Der Wirtschaftsraum wird einschrumpfen, und große Heere von Arbeitslosen werden auf der Straße stehen. An vielen Grenzpfählen wird man dann eine Tafel mit der Aufschrift finden können: ‚Arbeitssuchende haben keinen Zutritt ins Land, nur die Faulenzer mit vollgestopftem Geldbeutel sind willkommen.‘
Wie zu alten Zeiten wird man dann nach dem Länderraub trachten und wird dazu wieder Kanonen fabrizieren müssen, man hat dann wenigstens für die Arbeitslosen wieder Arbeit. In den unzufriedenen Massen werden wilde, revolutionäre Strömungen wach werden, und auch die Giftpflanze Übernationalismus wird wieder wuchern. Kein Land wird das andere mehr verstehen, und das Ende kann nur wieder Krieg sein.“
Die Natürliche Wirtschaftsordnung durch Freiland und Freigeld (Silvio Gesell, 1916) https://www.swupload.com//data/Band_11.pdf führt die ganze „moderne“ universitäre Volkswirtschaftslehre und die ganze „hohe Politik“ ad absurdum, obwohl – oder gerade weil – sie „ja doch nur aus einer Reihe banalster Selbstverständlichkeiten besteht.“ Für die Bewohner eines Cargo-Kultes, die die Marktwirtschaft für einen „Obstgarten“ halten, bleibt der eigentliche Beginn der menschlichen Zivilisation jedoch unverständlich.

 

26 Antworten verbergen
Klaus Johnson Ob das aber noch 25 Jahre so geht?
Es gibt Verträge, die da sagen, dass nach 99 Jahren Dinge geschehen müssen, sonst verfällt das Recht darauf. Und es wird umverteilt.
Ich schreibe absichtlich in Rätzel.
Also was ist, wenn man die Bevölkerung absichtlich 99 Jahre lang falsch informiert, und dann wenn die 99 Jahre um sind, die nennen wir es einmal,… die Bombe, die verborgene Wahrheit platzen lässt.
Wenn uns von heute auf Morgen alles genommen wird.
Was wird geschehen, wenn die Menschen das auf einmal verstehen?
Werden sie sagen, ach herrje, ja das habe ich nicht gewusst. Ach in C4c im Fahrzeugbrief steht das schon seit Jahren? Ach dann ist das gar nicht mein Auto, obwohl ich es mit meiner Hände Arbeit bezahlt habe.
Ach und das Grundbuch ist gar nicht so wichtig, dachte ich aber immer. Wie das Kartaster, dort hätte man das eintragen müssen?
Ja wenn das so ist, da habe ich mich aber falsch informiert. Bitte hier sind die Schlüssel, vom Haus und vom Auto.
Ach was sagen sie? Das Geld, von dem wir glaubten es wäre Geld, ist gar keines. Und weil ich nicht wusste, das der ESM Rettungsschirm mir alles ersparte nimmt, bekommen sie nun such noch mein Erspartes?
Also was glaubt ihr wie der Ottonormalbürger reagiert?
Er zieht friedlich ab?Kapiert endlich was hier los ist.
Der Putsch der Weimarer Republik war am 27.10.1918
Rechnet selber 99 Jahre drauf.
Schaut in euren Fahrzeugbrief unter C4c
Und
Versteht einmal ohne die AntideutscheBrille
Es gibt keine Nazis oder böse Reichsbürger.
Das ist es was sie euch glauben machen wollen, um die Wahrheit zu vertuschen bis das Ziel erreicht ist.
Es geht um die Vernichtung der Rechtstaatlichkeit, denn das, das sind die Bundesstaaten aus dem sich das Deutsche Kaiserreich zusammen setzt und zwar bis heute.Natürlich können wir auch über die Geistige Bewusstseins Ebene sprechen, aber bis dahin ist die Welt von Idioten zerstört worden.www.einiges-Deutschland.com
Keine neue Partei, sondern Aufklärung

Mitgliedervotum und Verfassungsbeschwerde Wie ihr bereits aus den Emails wisst: Der Bundeswahlleiter hatte die Korrektheit der Beteiligungsanzeige bestätigt und zwar unmittelbar bevor das Votum rausgeschickt wurde, aber gleichzeitig drei neue Vorbehalte gemacht, einer davon ist klar grob verfassungs…
EINIGES-DEUTSCHLAND.COM

 

Alexander Wölk Ein Cargo-Kult ist durch viele Verwechslungen und naive Fehlinterpretationen gekennzeichnet. Die originale Heilige Schrift des Urchristentums (Gnosis = Kenntnis) stellt richtig, dass die reale Auferstehung ein Erkenntnisprozess zur Überwindung des geistigen Todes und sicher nicht ein Herausklettern aus dem Grab zur hypothetischen Überwindung des biologischen Todes ist. Der geistige Tod ist in diesem Fall die Rückbindung auf den künstlichen Archetyp Jahwe, die darin besteht, die im Folgenden aufgeführten Metaphern auf der linken Seite mit allem anderen (vermeintlicher „Unsinn“ mit eingeschlossen) in Verbindung zu bringen, als ihren jeweils richtigen Bedeutungen auf der rechten Seite:

Genesis_2,4-9:
Gott der HERR (Jahwe) = künstlicher Archetyp „Investor“
Erde und Himmel = Angebot (Waren) und Nachfrage (Geld)
Regen / Feuchtigkeit = Geldemission / Liquidität
Lebendiger Mensch = selbständiger Unternehmer
Garten Eden (Paradies) = freie (d. h. monopolfreie) Marktwirtschaft
Früchte tragende Bäume = Gewinn bringende Unternehmungen
Baum des Lebens (ez pri ose pri: „Baum, der Frucht ist und Frucht macht“) = Geldkreislauf
Baum der Erkenntnis (ez ose pri: „Baum, der Frucht macht“) = Geldverleih
Genesis_3,1-5:
Frucht vom Baum der Erkenntnis = Urzins (S. Gesell) / Liquiditätsprämie (J. M. Keynes)
Mann / Adam = Sachkapital / der mit eigenem Sachkapital arbeitende Kulturmensch
Frau / Eva = Finanzkapital / der in neues Sachkapital investierende Kulturmensch
Tiere auf dem Feld = angestellte Arbeiter ohne eigenes Kapital (Zinsverlierer)
Schlange = Sparsamkeit (die Schlange erspart sich Arme und Beine)
Tod = geistiger Tod durch religiöse Verblendung
gut oder böse = egoistisch und gebildet oder selbstsüchtig und eingebildet
Genesis_3,6-13:
Erbsünde = Privatkapitalismus (Zinsumverteilung von der Arbeit zum Besitz)
„die Frau gab ihrem Mann von der Frucht“ = Übertragung des Urzinses auf das Sachkapital
„nackt“ sein = mit eigener Arbeit Geld verdienen
„bekleidet“ sein = als Investor von der Arbeit anderer Zins erpressen (lat.: vestis = Kleidung)
„als der Tag kühl geworden war“ = Abkühlung der Konjunktur (beginnende Liquiditätsfalle)
„unter den Bäumen im Garten verstecken“ = so tun, als wäre der Zins Lohn für eigene Leistung
„die Frau, die du mir zugesellt hast“ = Abhängigkeit von zinsträchtiger Ersparnis
Genesis_3,15:
Nachkommen der Schlange / der Frau = Geldersparnisse / neue Sachkapitalien
Kopf der Schlange = Kapitalmarktzins (Sachkapitalrendite)
Genesis_3,22-24:
„unsereiner“ = die nichts anderes zu tun haben, als sich an der Mehrarbeit anderer zu bereichern
Vertreibung aus dem Paradies =
Verlust der Unterscheidungsfähigkeit zwischen Marktwirtschaft und Kapitalismus
Cherubim = Denkblockaden

 

Dennis Herfurth Die katholischen Universitäten , sowie Jesuitenschulen produzieren viel geistliche Vollidioten , die immer nur dem Verhalten einzelner Menschen die Schuld geben , nie dem System. Natürlich provozieren irgendwelche dämlichen Verhaltensforscher erst dieses oder jenes Verhalten , weil sie reden möchten , um das Gefühl zu haben , das sie gebraucht sind. Ist mein Eindruck und es ist im Sinne der Mächtigen , denen dieses System nutzt. Ich gehe sogar soweit und sage das „wir“ wegen dieser egoistischen Verhaltensforscher im Jemen momentan Müllberge und Cholera haben. Kann auch sein das gewisse Leute das heimliche Ziel haben , die sichtbare Natur auf dem Planeten zu zerstören. Satan der sich nur in ihrem Kopf befindet ist dann, so wie sie selbst , selbstverständlich mit getötet.

 

Klaus Johnson Geile Auflistung Alexander.
Frage, wenn doch so viele Menschen darüber Bescheid wissen, haben wir eine reale Chance da heraus zu kommen?
Ist es dann nicht besser, sich innerhalb der Lügen so zu positionieren, das man auch den Nutzen für sich und seine Lieben heraus zieht. Das wäre mir von meiner Einstellung zwar zu wider, aber gegen Windmühlen kämpfen, und Menschen versuchen aufzuklären, die davon gar nichts wissen wollen ist ein aussichtsloser Kampf.
Ist es dann des Einzelkämpfers Schuld, wenn die Masse nicht klüger wird und die Lügen nicht erkennt?

 

Juergen Meixner … und ich sehe kognitive Dissonanz in den Koepfen der „Elite“ Denker.

Ignoranz, ist keine Glueckseligkeit.

Lg, Endocannabinoid System

 

Juergen Meixner Alexander Wölk

Baruch Haba B’Schem Adonai

https://es.pinterest.com/pin/386676317990687451/

Juergen Meixner ha descubierto este…
ES.PINTEREST.COM

 

Martina Penk Dennis Herfurth Ein System von Menschen geschaffen. Ja es ist der Einzelne, der entscheidet. Egal welches Staatsoberhaupt, ob gewählt oder nicht, dieser Mensch hat Menschen, die für ihn tun, eigenverantwortlich tun. Nette Ausrede: Einer hat gesagt ich soll das tun

 

Klaus Johnson Und er wird gehorchen, weil er zum einen dafür bezahlt wird, oder aus Angst.
Glaubst du das ein Polizist, daraufknüppeln würde, wenn er kein Geld dafür bekommen würde.
Der muss Darlehnsraten für Haus und Auto bezahlen, genau wie alle anderen auch.
Und dennoch ist es falsch was er tut, weil er es nicht darf. Der Lockführer hat auch nur die Löck gefahren, nach Ausschwitz. Der hatte auch Familie die er ernähren musste.

 

Martina Penk Keine Angst – vor was denn? Tod? Schmerzen? Ich schrieb bereits, da ich nicht weiß, was morgen sein wird, wovor sollte ich mich fürchten? Vor Allem? Warum sollte ich etwas erwarten, dass mir nicht gefällt? Wir planen eine Zukunft, die wir nicht kennen. Wir fühlen uns schuldig an der Vergangenheit, die wir nicht ändern können. Wir versäumen den heutigen Tag, den Moment, weil wir uns mit unseren Gedanken ständig woanders befinden. Und wofür?

 

Martina Penk Brechen können meine Knochen, auch mein Genick. Mein Wille ist mein Wille, wie sollte den Jemand brechen?

 

Martina Penk Ach ja, und warum muss der Polizist Darlehensraten bezahlen? Na weil er dieses System unterstützt. Ja es spielt viel Angst mit, wenn ich jedoch erkenne, dass diese Angst substanzlos ist, was dann? Noch mal die Frage: Wer von uns WEIß was morgen ist. Wir vermuten, wir glauben, wir hoffen, wir bangen – aber wissen?

 

Klaus Johnson Martina ich glaube, wir schwurbeln hier um den heißen Brei herum.
Keiner will dir was. Ich sagte bereits, das der Polizist das System unterstützt, wissentlich aus Ingnoranz, oder unwissentlich aus Dummheit. Ist egal.
Weil das Resultat das selbe ist.
Und natürlich könnte ich mit meiner Zeit was besseres anfangen. Viel machen das ja auch.
Schauen Supertalent, oder Außer Kontrolle. DSDS oder anderweitigen Müll.
Und wer weiß was Morgen ist, das ist nun wirklich keine Frage oder?
Und wieso ist die Angst substanzlos?
Frage ich von welchen Ängsten reden wir denn?
Zahnarzt, oder Krieg.
Angst hier den Mund auf zu machen?
Arbeitslos zu werden.
Angst ist doch ein Mittel um Menschen zu manipulieren.
Zur Vergangenheit, sagt du man kanns nicht ändern, ok was war ist vorbei.
Wenn aber darauf Lügen entstanden sind, die unsere Zukunft weiterhin negativ beeinflussen, sollte man sich mit der Vergangenheit auseinandersetzen.
Wer seine Geschichte nicht kennt, ist verflucht sie immer wieder erneut durch zu machen. Weil immer wieder, und bei uns Deutschen somit zum 2. Mal der selbe Fehler geschieht. Somit weiß ich was in der Zukunft geschieht. Nicht Morgen,… Morgen gehe ich zum Frühstück bei meinen Kindern. Weiß ich ob es Brot oder Brötchen gibt?
Aus der Vergangenheit weiß ich, das man hier seit 100 Jahren versucht, die Rechtstaatlichkeit zu zerstören.
Es war ein Spiel auf Zeit, doch die Zeit ist nahezu um.
Der Putsch gegen das Deutsche Kaiserreich fand am 27.101918 statt. Rechne selber 99 Jahre drauf. Dann weiß ich was in der nahen Zukunft geschieht.
Das Problem ist, dass die allermeisten nichts mit ihrer Vergangenheit zu tun haben wollen, also spielt wieder die Angst eine große Rolle.
Wir wissen alle nicht was kommt, und aber einfach mit dem süßen Leben bis es dann eventuell knallt weiter zu machen, ?? Für wen es geht, soll er tun.
Der aber darf dann nicht andere daran hindern, die Leute aufzuklären, oder die Aufklärer angreifen und Nazis oder Reichsbürger nennen.
Das dieser Idiot nicht nur sich, sondern auch alle anderen gefährdet, durch Nichtwissen und Dummheit, durch Ignoranz. Das ist es was bekämpft werden muss.
Sonst werden bald wieder Leute, pauschal verdächtigt, von dem lieben Nachbarn. Die dann abgeholt werden und verschwinden.
Das hatten wir schon ,… nannte sich Gestapo.
Ach ja,… Was haben wir aus unserer Vergangenheit gelernt? Nichts!
www.einiges-Deutschland.com
Keine neue Partei, sondern Aufklärung
Und der Weg
Aus der Parteiendiktatur.
Leider, funktioniert das noch nicht mit,…
Ich tue dir nichts, dann tue du mir auch nichts.
Bewiesen ist übrigens, das es sowas wie Evolution nie gab. Darwin also als falsch und widerlegt gilt.
Wenn sich der Mensch also nicht weiterentwickelt, sehe ich auch schwarz für die Zukunft.
Glaub mir ich hätte es auch gerne anders.
Quantenphysik sagt, das man sich seine Zukunft, sein Umfeld selbst erschafft. Aber was nützt es, wenn das eben alle anderen nicht wissen.

Mitgliedervotum und Verfassungsbeschwerde Wie ihr bereits aus den Emails wisst: Der Bundeswahlleiter hatte die Korrektheit der Beteiligungsanzeige bestätigt und zwar unmittelbar bevor das Votum rausgeschickt wurde, aber gleichzeitig drei neue Vorbehalte gemacht, einer davon ist klar grob verfassungs…
EINIGES-DEUTSCHLAND.COM

 

Alexander Wölk „Eine Lüge, die nicht mit einer Wahrheit anfängt, wird nicht geglaubt.“

(Alte jüdische Weisheit)

Die erste Wahrheit ist, dass diese Welt und ihre Bewohner durch den Gott Jahwe erschaffen wurden. Die erste Lüge ist, dass diese „Schöpfung durch das Wort“ die physische Welt und den biologischen Menschen betrifft. Davon steht nichts in der Genesis. Die Lüge ist nur eine Fehlinterpretation der Priester, die die kleine Geschichte von Adam und Eva im Paradies, mit der alles begann, gegenständlich-naiv als zwei nackte Menschen in einem Obstgarten darstellen. Um bei denen, die die „Geistlichen“ noch nicht als Geisteskranke identifizieren konnten, glaubhafter zu erscheinen, werden der ersten Lüge weitere Lügen hinzugefügt, die weniger gegenständlich, aber dafür umso naiver sind: http://de.wikipedia.org/wiki/Erbsünde

Es lügen alle Juden, die die Erbsünde leugnen, es lügen alle Katholiken, die sich mit der Taufe von der Erbsünde erlöst glauben, und es lügen alle Moslems, die sich schon seit der „Vertreibung aus dem Paradies“ von der Erbsünde entschuldigt glauben. Die Wahrheit über die Erbsünde ist, dass wir alle in der Erbsünde existieren und dass aus ihr immer weitere Lügen entstehen, bis sich das ganze Lügengebäude am Ende selbst ad absurdum führt und damit auch die Religion verschwindet. Die ursprünglichen Verfasser der originalen Heiligen Schrift (die Bibel nur bis Genesis_11,9) kannten die wahre Bedeutung der Erbsünde, die in Genesis_3,1-24 mit den vor 3000 Jahren zur Verfügung stehenden sprachlichen Mitteln wissenschaftlich exakt umschrieben ist. Weil aber noch niemand wusste, wie die Erbsünde zu überwinden ist, aus der tatsächlich alle Zivilisationsprobleme – oder, wenn man so will, alle bösen Taten – entstehen, musste diese „Mutter aller Zivilisationsprobleme“ aus dem Begriffsvermögen des arbeitenden Volkes aktiv ausgeblendet werden, damit „diese Welt“ überhaupt entstehen konnte. Das – und nichts anderes – war (und ist noch) die eigentliche Aufgabe aller jüdischen, katholischen und islamischen Priester, auch wenn sie schon lange nicht mehr wissen, was sie tun. Die katholischen und islamischen Priester wussten es nie, und die jüdischen Oberpriester kannten die wahre Bedeutung der Erbsünde etwa bis zum 6. vorchristlichen Jahrhundert. Ansonsten ist es egal, welchen Unsinn die Priester predigen; Hauptsache, die wahre Bedeutung der Erbsünde bleibt dadurch im Verborgenen.

Jemand, der die wahre Bedeutung der Erbsünde erkennt (Auferstehung), ohne bereits zu wissen, wie sie zu überwinden ist, muss buchstäblich „über den Rand der Welt fallen“, d. h., er kann mit „dieser Welt“ nichts mehr anfangen. Es bleibt ihm nichts anderes übrig, als solange in der Wüste zu meditieren, bis er die einzige Lösung (Erlösung) zur Überwindung der Erbsünde gefunden hat (Erleuchtung). Und auch dann ist er nicht von der Erbsünde erlöst, denn es handelt sich um ein kollektives Phänomen, das nicht jeder für sich, sondern nur ein ganzes Volk gemeinsam überwinden kann. Für die Überwindung der Erbsünde muss also ein ganzes Volk erleuchtet werden! Aber schon zu Lebzeiten des ersten Erleuchteten, Jesus von Nazareth, hatte die jüdische Priesterschaft seit über einem Jahrtausend auf das Volk eingeredet und soviel Unsinn verbreitet, dass der Erleuchtete bekanntlich nicht mehr als zwölf Zeitgenossen fand, denen er sich halbwegs verständlich machen konnte.

Im 21. Jahrhundert sieht die Sache nicht besser aus. Mittlerweile haben die Priester mehr als drei Jahrtausende auf das Volk eingeredet und noch viel mehr Unsinn verbreitet. Erschwerend kommt hinzu, dass auch die politische Seifenoper die eingangs zitierte, alte jüdische Weisheit verinnerlicht hat und die Priesterschaft im Verbreiten von Unsinn aller Art tatkräftig unterstützt. Damit nicht genug, liefern sich in staatlichen Verdummungsanstalten indoktrinierte Politologen, Soziologen, Philosophen, Wirtschafts“wissen“schaftler, etc. ein Wettrennen im Verbreiten von weiterem Unsinn. Der „Normalbürger“, ob „gläubig“ oder „ungläubig“, hat sich von diesem Unsinn, der alle Lebensbereiche durchdringt, so dermaßen verwirren lassen, dass es auch im Zeitalter des Internets nicht leicht ist, die ersten Zeitgenossen zu finden, denen man sich halbwegs verständlich machen kann, auch wenn die ganze Angelegenheit, rein technisch betrachtet, relativ einfach ist.

Erbsünde (lat.…
DE.WIKIPEDIA.ORG

 

Klaus Johnson Alexander Wölk
Harter Tobak wie man so schön sagt.
Kopierst du diese Texte, oder schreibst du das selbst?
Liest sich als ob zweiteres in Frage kommt.
War kurz auf Wiki
Ja dachte mir das schon bereits, dann ist der Weg für ein Leben nach den irdischen Tod, der über Jesus Christus.
Nun der Gute hat mir, bzw. meinem Sohn schon einmal geholfen.
Leider wird man immer wieder abtrünnig, weil das Bodenpersonal so immens
Vertrauensvoll rüber kommt.
Heißt,… Nur im Glauben ist der Mensch frei. Aber das,… hat nichts mit Religion zu tun.
Danke Alexanderb

 

Alexander Wölk www.deweles.de

Dem Volke habt ihr gedient und des Volkes Aberglauben,ihr berühmten Weisen alle! – und nicht der Wahrheit!Und gerade darum zollte man euch Ehrfurcht….Frei vom Glück der Knechte, erlöst von Göttern und Anbetungen,furchtlos und fürchterlich, groß und einsam:so ist der Wille des Wahrhaftigen.
DEWELES.DE

 

Dennis Herfurth Alexander Wölk Erbrecht ist Erbsünde.

 

Klaus Johnson Alexander Wölk
Dankesehr
Habe die Behandlung eines Patienten gelesen.
Hilfreich in Erkennen
Ich kann diesen Wahnsinn kaum noch fassen.
Ich habe mich mit dieser Thematik erst seit Mitte 2015 befasst. Also ich denke bin noch weit, weit davon weg etwas so komplexes erklären zu können.
Wobei ja Erklären auch nicht richtig ist.
Ich kann an den Schöpfer glauben ohne Religion,….
Das zu erkennen, ist die Auferstehung?
Habe ich das so richtig verstanden?
Ich musste das Fragen, obwohl ich glaube es verstanden zu haben.
Also liege ich mit dem Amt der Menschen, also das was M. Sürmili sagt nicht falsch.

 

Martina Penk Wie kann ich die Schul an etwas tragen, das ich nicht ändern kann?

 

Martina Penk Kann ich in die Vergangenheit reisen um begangenes Unrecht ungeschehen zu machen? Erst recht wenn ich dieses Unrecht nicht begangen habe? Ich kann Verantwortung für MEIN Denken Reden und Tun übernehmen. Was ist Schuld?

 

Klaus Johnson Martina, denen reicht es, dass die es so sehen.
Das entspringt einem Vertrag, den das Britische Königshaus mit dem Vatican gemacht hat.
Aussage, du wirst ab deinem 7. Lebensjahr, einfach für Tot erklärt und hast so, einfach keine Rechte mehr.
Und Zeitreisen gibt es natürlich nicht, könnte Frau Merkel auch nicht, weshalb man sich ja wundert, woher sie die Deutsche Staatsangehörigkeit holt.
Im übrigen, geht es nicht um Schuld, sondern um Wissen.
Über Schuld und zwar Erbschuld, habe gerade Rest was gelernt.
Die,… trägt jeder ob er will oder nicht.
Lass es uns ändern.
Ist nur leichter gesagt als getan.
Übrigens
Man kann,… Nicht wollen, nicht wissen oder Dummheit nicht verwalten.

 

Martina Penk ICH sollte damit aufhören mich schuldig zu fühlen.

 

Alexander Wölk Zur Realisierung der Freiwirtschaft gibt es in der Geschichte der Menschheit keine Parallele. Um ein in metaphysischer Hinsicht vergleichbares Ereignis zu finden, müssen wir in der langen Geschichte der Evolution sehr viel weiter in die Vergangenheit blicken – in jene Zeit, wo die ersten Amphibien das Wasser verließen und das Leben an Land begann.
Das Leben ganz allgemein ist immer alles, was sich an Möglichkeiten aus einem Spannungsfeld zwischen Wunsch und Idee ergibt. Bevor die Natur die Zweigeschlechtlichkeit erfand, war der Wunsch einfach nur die Zukunft und die richtige Idee war die letzte Möglichkeit. Danach waren die Wünsche Eizellen und die Samen lieferten die Ideen.
Als der unbewusste Mensch dann damit anfing, sich mit der Naturwissenschaft zu beschäftigen, da ihm in der Zwischenzeit sowieso nicht einfallen wollte, wer denn nun sein „dreifaltiger Gott“ war, befasste er sich auch endlich mal mit möglichen Zukunftsperspektiven, die er nun aus der technischen Entwicklung extrapolieren konnte, die die Naturwissenschaft ermöglichte. Damit haben wir unsere Vergangenheit zu einem Hologramm erweitert, das uns nicht nur aus der Vergangenheit belehrt, sondern zusätzlich aus den Phantasien der Vergangenheit. Der gläubige Mensch wusste das schon seit langem, aber es war ihm noch nicht bewusst, dass die einzige technische Entwicklung, aus der heraus alle bisherigen Phantasien der Vergangenheit extrapoliert wurden, nur das Geld sein konnte. Und so wie der körperliche Wunsch (die Eizelle) nach einer körperlichen Idee (dem Samen) verlangt, um das körperliche Leben zu entwickeln (die Evolution des Lebens), ist der Geisteswunsch (die Phantasie) der Vater der geistig-kulturellen Evolution, die dem bewussten Menschen seinen Weg in die Zukunft weist.
Die Namen der Autoren der Heiligen Schriften und ihrer exemplarischen Helden sind nicht so wichtig, aber der Geist, der in ihnen steckt, macht die Zukunft erst möglich. Damit unser technologischer und kultureller Fortschritt nicht erlahmt, muss sich die Heilige Schrift rechtzeitig Gedanken darum machen, wie es weitergehen soll. Wären diese Schriften ganz und gar vernünftig, so könnte es ihnen niemals gelingen, sehr weit in die Zukunft zu blicken. Was wir aber brauchen, ist der Ausblick auf die absolute Grenze des Vorstellbaren, die uns offenbart wurde im letzten Buch der Heiligen Schrift:
In „The City and the Stars“ beschreibt Arthur Charles Clarke gleich zwei komplementäre YIN–Anarchien, die nach 1000 Millionen Jahren als einzige Inseln des menschlichen Lebens auf unserem Mutterplaneten verblieben sind. Eine YIN–Anarchie kann zu einem Zeitpunkt entstehen, an dem der Mensch bereits alles Neue erforscht, alles Wissen gesammelt und alles Schöne und Wertvolle erschaffen hat, was er sich jemals erträumen konnte. Aus diesem hochenergetischen Zustand heraus fließt die YIN–Anarchie dann über Jahrmillionen in einen immer friedlicheren und ruhigeren Gleichgewichts­zustand, bis alle anfänglich gespeicherten Informationen in immer neuen Kombinationen restlos verarbeitet sind. Danach kann erstmalig eine friedliche YANG–Anarchie entstehen, indem beide komplementären YIN–Anarchien in dieser ganzen, fast schon unendlichen Zeit voneinander getrennt waren und sich dann erstmals wieder begegnen.
Erst dann wird der Geist, der jetzt im Menschen steckt, wieder dort angekommen sein, wo er war, als er vor einer Milliarde Jahren den Ozean verließ!
Verglichen mit Sir Arthur Charles Clarke (1917-2008) war Friedrich Nietzsche (1844-1900) nur ein kleiner dummer Junge – was nicht wertend zu verstehen ist, denn Clarke stand das gesamte technische Wissen des 20. Jahrhunderts zur Verfügung, von dem Nietzsche noch nicht zu träumen wagte. Nietzsche konnte nur drei Stufen erkennen und Clarke erkannte erstmalig alle sechs Stufen der Menschwerdung. (Bevor irgendein Dummgieriger an dieser Stelle sein inneres Schandmaul aufreißen und von „sieben Himmeln“ faseln will: Bei den sechs Stufen habe ich die ersten „drei Himmel“ (0_letzter Australopithecus afarensis >> 1_Homo habilis >> 2_Homo erectus >> 3_Homo sapiens) zur ersten Stufe Urkommunismus zusammengefasst.) Was beiden Denkern fehlte, war das makroökonomische Wissen des Sozialphilosophen Silvio Gesell (1862-1930). Friedrich Nietzsche konnte es noch nicht wissen und für Arthur C. Clarke waren das Trivialitäten, über die er einfach hinausgedacht hat (Vorwort zur 5. Auflage der Natürlichen Wirtschaftsordnung, 1921):“Wenn wir einmal die Natürliche Wirtschaftsordnung erleben, dann braucht man sie nicht mehr in Büchern zu studieren, dann wird alles so klar, so selbstverständlich. Wie bald wird dann auch die Zeit kommen, wo man den Verfasser bemitleiden wird, nicht aber, wie es heute noch geschieht, weil er solch utopischen Wahngebilden nachstrebt, sondern weil er seine Zeit der Verbreitung einer Lehre widmete, die ja doch nur aus einer Reihe banalster Selbstverständlichkeiten besteht.“Nur die selbstsüchtig fehlgeleiteten Homo clever, die nicht nach Bildung streben, sondern nach Einbildung verlangen, um sich ihrer selbst etwas und anderen Einbildungsgierigen nichts vormachen, sondern vorgaukeln zu dürfen, sind für alle Selbstverständlichkeiten unempfänglich. Fehlgeleitete bevorzugen Umständlichkeiten – je hirnrissiger, desto „gut“.Was sich in der Natur seit hunderten von Jahrmillionen nach Wunsch & Idee abspielt, funktioniert in der Freiwirtschaft mit Nachfrage & Angebot. So einfach ist das. Und einfach ist die Hirnrissigkeit der Dummgierigen: Sie wollen die Hirnrissigsten sein. Auch ein „Aufstieg“.Der Gesamtzusammenhang muss zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht vollumfänglich von allen verstanden werden. Für das Weiterleben der Menschheit genügt der Erkenntnisprozess der Auferstehung aus dem geistigen Tod des Katholizismus, stellvertretend für alles Geisteskranke, was sich heute „christlich“ nennt (andere Cargo-Kulte lösen sich dann mit auf: >die Selbstüberwindung aller Menschen am Jüngsten Tag, an dem sich die vergangene Menschheitsgeschichte in die Zukunft spiegelt: Unsere Vorfahren werden unsere Kinder sein! Warum? Ganz einfach: Erst wer so gebildet ist, dass er sich nichts mehr einbildet, um den „Macker“ zu spielen, kann in der Freiwirtschaft wieder Ideen für neue Kinder haben.
Stefan Wehmeier in 2014

 

Klaus Johnson Ja mach das, ich habe auch niemanden was getan. Dennoch wird man bestraft. Aber solange man arbeitet und zahlt, lebt man ja in Frieden.
Also kauft man sich seine körperliche Unversehrtheit.
Das heißt der, der die Peitsche hat schlägt nicht zu, solange du zahlst.
Früher nannte man das Sklaverei, heute also ist die Peitsche das Geld. Und wer hilft dabei das die Gelder auch eingetrieben werden,… Richtig die Polizei.
Nur als im System funktionierendes kleines Rädchen natürlich. Ein Richter der nicht sein Urteil unterschreibt, ist auch nur das kleine Rädchen, der macht sich die Hände aber nicht schmutzig, der wälzt es auf die Urkundsbeamtin an. Den die unterschreibt, und haftet.
Das ist doch wahre Kollegialität.
Und wenn man daraufhin dieser Urkundsbeamtin das sagt, dann bekämpft sie nicht den Richter, sondern ihren Aufklärer.
www.ichr.de

NPO-NRO<br />
ICHR.DE

 

Henning Papendorf Klaus Johnsonhttp://naturdesign.org/gastbeitraege-von-arne-freiherr…/

Der regierende Verein bekämpft aktuell unliebsame Vereine, die eine Bedrohung, in der Diktatur des regierenden Vereins, darstellen.
NATURDESIGN.ORG

 

Alexander Wölk „Schon der Aufklärer Lacordaire wusste: „Zwischen dem Schwachen und dem Starken ist es die Freiheit, die unterdrückt, und das Gesetz, das befreit.“
Wir SozialdemokratInnen wollen Freiheit für alle Menschen ermöglichen und wissen daher, dass staatliche Regulierung auf demokratischer Basis notwendig ist, um Unterdrückung abzubauen. Soziale Sicherheit ist die Basis für kollektive Freiheit, da man sich politisches und soziales Engagement in unserer Gesellschaft schlicht leisten können muss.
Wir stehen daher zum System der Sozialversicherung und zur gesetzlichen Regulierung, sei es durch Kündigungsschutz oder Mindestlohn.“
(http://lars-klingbeil.de/meta/themen.php?tid=19)Ob der Theologe Jean Baptiste Henri Lacordaire (1802-1861) ein Aufklärer war, soll hier nicht das Thema sein, sondern zunächst einmal die Frage: Wer ist „der Schwache“ und wer ist „der Starke“? Dass mit „dem Starken“ nicht der mit der größeren Muskelkraft oder derjenige mit der dicksten Keule gemeint sein kann, versteht sich eigentlich von selbst, wird aber vom „Sozialdemokraten“ Lars Klingbeil, der mit Sicherheit kein Aufklärer ist, als durchaus gewollte Assoziation eingesetzt, um seine grundsätzlich falsche Vorstellung von „sozialer Marktwirtschaft“ unter das unaufgeklärte Wahlvolk zu bringen. Wie jeder Sozialist auf Nachfrage zugeben wird, ist „der Starke“ der wirtschaftlich Starke; und die wirtschaftliche Stärke hat nichts mit Fähigkeit, Fleiß oder Intelligenz zu tun. Die wirtschaftlich Starken in einer kapitalistischen Marktwirtschaft sind die Besitzenden (Geld-, Sachkapital- und Bodenbesitzer) und die wirtschaftlich Schwachen sind die Besitzlosen.Tatsächlich war und ist „das Gesetz“ noch nie etwas anderes gewesen, als die Besitzenden vor den Besitzlosen zu schützen!Dass der Staat das Privateigentum schützen soll und darum ein Gewaltmonopol benötigt, damit die Polizei das Eigentum vor Diebstahl schützen kann, steht außer Frage. Dennoch wurden in der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2007 – dem letzten Geschäftsjahr vor der „Finanzkrise“, bevor die Lage unübersichtlich wurde – dem arbeitenden deutschen Volk 550 Milliarden Euro gestohlen! Die Polizei konnte absolut nichts dagegen unternehmen, denn der Diebstahl war vollkommen legal. Um eine Vorstellung von der Größenordnung des Diebstahls zu bekommen, teilen wir die Summe durch die 38 Mio. deutschen Haushalte, die nur wenig besitzen, und erhalten 14.470 € pro Haushalt. Die 38 Mio. Bestohlenen haben sich nicht beschwert, sie haben den Diebstahl nicht einmal bemerkt. Gefreut haben sich die Diebe, die nicht für den Diebstahl angeklagt, sondern im Gegenteil für ihre „Leistung“ (die keine war) auch noch gelobt wurden: die etwa vier Mio. deutschen Haushalte, die viel besitzen und ohne eigene Arbeit auf Kosten der Mehrarbeit aller anderen immer reicher werden. Die folgende Tabelle berücksichtigt noch nicht die private Bodenrente:http://www.helmut-creutz.de/pdf/grafiken/e/creutz_060.pdfEs wäre sinnlos, darüber zu streiten, wie viele Haushalte als „Bestohlene“ und wie viele als „Diebe“ anzusehen sind. Es geht hier allein um die Größenordnung und die Bewusstwerdung der Tatsache, dass alles, was die „hohe Politik“ vorgeblich für die „soziale Gerechtigkeit“ tut, gegenüber der systemischen Ungerechtigkeit der Zinsumverteilung von der Arbeit zum Besitz absolut wirkungslos ist. Dazu muss man wissen, dass leistungslose Kapitaleinkommen (Liquiditätsverzichtsprämie, Mindestverzinsung des noch unverschuldeten Sachkapitals und private Bodenrente) in einer Zinsgeld-Ökonomie nicht besteuerbar sind. Alle Einnahmen des „Sozialstaates“, die dieser nach Abzug der Kosten für das Beamtenheer an die kapitalismusbedingt Arbeitslosen verteilt, müssen allein von den Arbeitseinkommen aller (noch) sinnvoll Beschäftigten zusätzlich aufgebracht werden. Denn ohne ausreichende Liquiditätsverzichtsprämie (Urzins des Geldes) bricht der Zinsgeld-Kreislauf zusammen (was ohnehin bald passiert), die Mindestverzinsung allen Sachkapitals (Rendite) ist eine zwangsläufige Folge des Urzinses, und jede „Besteuerung“ der privaten Bodenrenten wird sofort auf die Pächter oder Mieter abgewälzt. Wer „Spitzenpolitiker“ in einer Zinsgeld-Ökonomie (zivilisatorisches Mittelalter) spielen will, darf sich dieser elementaren makroökonomischen Zusammenhänge nicht bewusst sein.Es ist also nicht so, dass Politiker ein solch dummes Geschwätz wie das eingangs zitierte „absichtlich“ von sich geben, sondern sie wissen wirklich nicht, was sie tun. Es ist nicht möglich, einem Politiker die im Grunde einfachen makroökonomischen Zusammenhänge zu erklären. Er versteht sie nicht und will sie auch gar nicht erst verstehen, um sich selbst nicht „überflüssig“ vorzukommen. Genau das – das Überflüssigwerden der „hohen Politik“ – wird nämlich passieren, sobald die echte Soziale Marktwirtschaft verwirklicht ist:http://opium-des-volkes.blogspot.de/…/der-abbau-des…

 

Klaus Johnson Henning Papendorf
Am Donnerstag, hält er einen Vortrag in Dorsten. Der Arne.

 

Joachim Haack Den Ausdruck ‚Fiktive Gewalt‘ kenne ich nicht.
Ich denke, es ist ‚Strukturelle Gewalt‘ gemeint. Dieser Begriff ist vermutlich auch aussagekräftiger und hat zudem eine gut dokumentierte ‚Geschichte‘ in der Soziologie. In den 1970/80er Jahren gehörte er zum Strandardrepertoire in der Soziologie. Ich habe aber auch mit einiger Verwunderung, wenn nicht gar Erschrecken festgestellt, dass er jüngeren Semestern wenig bis gar nicht geläufig ist. Ein Schelm, wer Böses denkt…
https://de.wikipedia.org/wiki/Strukturelle_Gewalt

Strukturelle Gewalt bezeichnet ein Konzept das 1969 vom norwegischen Friedensforscher Johan Galtung formuliert wurde und den klassischen Gewaltbegriff umfassend erweitern soll.
DE.WIKIPEDIA.ORG

 

Juergen Meixner Selbstverantwortung und Endocannabinoid System

Ich kann bewundernd zur Geistesgröße aufblicken, kann mich demutsvoll vor der Tugend beugen, kann das Talent verehren – aber niemals werde ich dem Mammon huldigen, der seinen Fuß grob und schwerfällig allem und jedem auf den Nacken setzen will und da schonungslos und kalt hintritt, wo der wärmste und weichste Punkt des Armen sitzt.

Eugenie Marlitt
(1825 – 1887), Pseudonym für Henriette Friederike Christiane Eugenie John, deutsche Schriftstellerin

 

Henning Papendorf Joachim Haack Strukturelle Gewalt
ist fuer mich die Struktur einer Firma,
die reale, lebendige Lebenswerte > in tote, fiktive Vermoegenswerte wandelt.
Das heisst die strukturelle Gewalt erfolgt durch einen Wandlungsprozess aus einer tatsaechlich, vorhandenen Struktur, eben der Firmenstruktur.
Die Firmenstruktur, die auch eine hierarschiche Diktatur darstellt, ist auch eine Gesellschaftsstruktur geworden.
Fiktive Gewalt
Ist fuer mich nur die geistige Fiktion von Angst aus Terror, oder die geistige Fiktion “Glaube” das Geld, welches ein toter, fictiver Vermoegenswert ist, etwas Wertvolles sei.
Fiktive Gewalt ist eine geistige, fiktive Glaubensstruktur, an der Festgehalten wird bis zum bitteren Ende.Ich hoffe das hiermit der Unterschied zwischen
Struktureller Gewalt und
Fiktiver Gewalt
erklaert ist.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

 

Silvio Glücklich Danke für deinen wieder so tiefsinnigen Beitrag. Erst bei der Ausbildung zur Gewaltfreien Kommunikation sind mir so richtig die kleinen Gewalttaten bewußt geworden.

 

Juergen Meixner Der Geldgierige, Habsüchtige, fürchtet überall Schurken zu sehen, die ihm seine Schätze schmälern könnten. Warum fürchtet er sich nicht vor sich selbst, da er doch der größte Schurke ist, der sich für seinen Mammon um seine edelsten Besitztümer: Gewissensruhe, Nächstenliebe, Glauben und Vertrauen brachte, sich also seinen höchsten menschlichen Wert selbst verkauft hat?

Heinrich Martin
(1818 – 1872), deutscher Schriftsteller, Pseudonym für Heinrich Martin Jaenicke

Quelle: Martin, H., Ein Buch der Weisheit und Wahrheit, H. Jaenicke’s Verlag, Dresden 1871

 

George Pfandler Alles ist lebenswert … kann nicht sein, sonst würde es kein Sterben geben. Eure facebook-philosophie eckt.

 

Juergen Meixner Charakteristisch ist es, dass unsern deutschen Schelmen immer eine gewisse Sentimentalität anklebt. Sie sind keine kalten Verstandesspitzbuben, sondern Schufte von Gefühl. Sie haben Gemüt, sie nehmen den wärmsten Anteil an dem Schicksal derer, die sie bestohlen, und man kann sie nicht loswerden. Sogar unsre vornehmen Industrieritter sind nicht bloße Egoisten, die nur für sich stehlen, sondern sie wollen den schnöden Mammon erwerben, um Gutes zu tun.

Heinrich Heine
(1797 – 1856), eigentlich Harry Heine, deutscher Dichter und Romancier, ein Hauptvertreter des Jungen Deutschland, Begründer des modernen Feuilletons

Quelle: Heine, Geständnisse, 1854. Vorwort

 

Henning Papendorf George Pfandler Alles ist Frequenz / Schwingung, Energie aus elektrisch / magnetisch, vom Licht bis zur atomaren Materie. Diese Frequenzen des Lichtes die sich spiralfoermig durch den Raum bewegen, leben ewig. Wenn Aufbauprozesse eines menschlichen Koerpers nicht mehr statt finden, um das Leben aufrecht zu erhalten, dann kollabiert der Organismus Mensch und der Koerper stirbt. Die Frequenzen und Schwingungen, der darinn enthaltene Geist und Seele, sowie alle Atome leben ewig weiter. Nur in einer anderen Struktur durch Wandlungsprozesse.

 

Crista L. Stein eben deswegen….

 

Juergen Meixner Politiker, seid ihr denn blind ?

Was ist nur los im reichen deutschen Land,
in dem angeblich Milch und Honig fließt,
jedoch der Rentner nur mit Flaschenpfand
am Sonntag eine Currywurst genießt?

Politiker, seid ihr denn alle blind,
kann euch überhaupt nichts mehr schockieren?
An jeder Straßenecke weint ein Kind,
muss wegen euch – dahin vegetieren!

Die Wut des Volkes, die Angst der Kinder
wird in naher Zukunft eskalieren,
ihr Politiker, ihr Menschenschinder,
dann ist Schluss mit – Armut ignorieren.

Viele Menschen schenkten euch Vertrauen,
konnten sich auch Jahre nicht beklagen,
heute kann man nicht mehr auf euch bauen,
ihr seid keinen Tag mehr zu ertragen.

Das einzige, das für euch zählt, ist Geld,
eure Diäten werden ständig mehr,
für diesen Mammon wird das Volk gequält,
doch dafür setzt es sich bald hart zur Wehr.

Politiker – Herren wie auch Damen,
die nächste Wahl sie kommt – das ist sicher,
und kein Wähler zeigt für euch Erbarmen,
ihr werdet abserviert – mit Gekicher.

© Horst Rehmann
(*1943), deutscher Publizist, Maler, Schriftsteller und Kinderbuchautor

 

George Pfandler Philosophie ist das schwierigste „Geschäft“ überhaupt, weil man möglichst alles berücksichtigen und viel erfahren muss. Ich schätze, die Richtung, welche hier viele einschlagen, wenn auch nachweislich viel gestolpert wird und wiewohl ohnehin viel im Dunkeln liegt. Euch sage ich gerne als Zeuge, Gott – wenn auch ganz anders – ist, wenn auch dieses Wissen nicht so wichtig ist, wie man meinen könnte, außer für jene, die wirklich schon am Sprung sind und hier nicht mehr ganz passen, unwissend auch weil Freiheit und Kreativität gerade durch gewisse Unwissenheit/Ahnungslosigkeit durch Lagerung der Antriebe einfach ermöglicht wird.

 

Juergen Meixner hech soppa

Es zieht wie Hechtsuppe (1. Version)

Haben Sie sich auch schon über diese seltsame Redensart gewundert? Mit Recht, denn im Allgemeinen pflegen Hechtsuppen nicht zu »ziehen«. Des Rätsels Lösung liegt in der Herkunft dieser Wendung: »Hechtsuppe« geht zurück auf jiddisch »hech soppa« (»wie starker Wind«). Aufgrund seiner lautlichen Ähnlichkeit wurde der jiddische Ausdruck dem deutschen Substantiv »Hechtsuppe« angeglichen. Doch das Jiddische hat noch mehr Spuren im Deutschen hinterlassen. Wer würde vermuten, daß Wörter wie »meschugge«, »mies«, »schäkern«, »Schlamassel« oder »Mammon« ihren Ursprung in dieser Sprache haben?

Redensart

 

George Pfandler Schoen schoen

 

Juergen Meixner Endocannabinoid System

 

Ilja Zieziula .
solange sich nicht wenigstens die Deutschen entscheiden wollen, bleibt alles auf der Welt fromme Theorie
https://www.youtube.com/watch?v=TiII1A_D7HY